Im Pfarrhaus brennt noch Licht

Im Rahmen unserer Veranstaltungen zum Reformationsjubiläum 2017 hatten Pfarrer Faßbender und seine Frau am Abend des 19. Mai zu einer Runde in Zweisimmer Pfarrhaus eingeladen. Zwölf überaus interessierte Gemeindeglieder waren der Einladung gefolgt, und so saß man im Amts-, bzw. Studierzimmer bei Rotwein und Häppchen zusammen. Pfarrer Faßbender gab zunächst einen historischen Überblick: vom Haushalt Martin Luthers und Käthe von Bora über die bäuerlichen Pfarrhaushalte des 17. und 18. Jahrhunderts bis hin zu den modernen Pfarrhäusern unserer Tage. Natürlich spielte dabei auch die Erkenntnis des Professors Schulte aus dem späten 19. Jahrhundert eine Rolle, nach der deutlich mehr als die Hälfte aller deutschsprachigen Geistesgrößen Pfarrerskinder waren. Aber auch die dunkle Seite, die Belastungen und Einschränkungen mit denen Pfarrerskinder und Pfarrfrauen gleichermaßen zu kämpfen haben, wurde nicht ausgeklammert. Und am Ende seines Impulses sprach Faßbender ganz persönlich von seiner Geschichte in den verschiedenen Pfarrhäusern seines Berufslebens.

Daran schloß sich ein intensives Gespräch an, in dem vor allem der ehemalige Pfarrer von Zweisimmen Willy Lempen und seine Frau persönliche Erlebnisse aus ihrer Zeit in verschiedenen Pfarrhäusern zum Besten gaben. Andere aus der Runde ergänzten aus anderen Berufsfeldern und schnell wurde deutlich, daß es zwar viele Gemeinsamkeiten zwischen Pfarrhäusern und anderen Dienstwohnungen gibt, daß aber doch das Pfarrhaus immer noch ein bißchen anders ist.

Und schließlich wurde es ganz grundsätzlich, denn der Unterschied zwischen Stadt und Land brachte die Runde in die Gegenwart, in der es in Zweisimmen ja darum geht, zunächst die halbe Pfarrstelle von Alfred Müller und dann auch in drei Jahren die von Günter Faßbender wieder zu besetzen. Dann zieht 2020 hoffentlich wieder eine Pfarrerin, ein Pfarrer in das Zweisimmer Pfarrhaus ein - und setzt die 500jährige Tradition fort.

Günter O. Faßbender

 

 

Wochengebet - jede Woche wieder...

...nein, so stimmt es diese Woche nicht. Denn morgen ist Auffahrt, und das ist der einzige Tag, an dem wir in Zweisimmen am Donnerstag kein Wochengebet halten. Sonst aber immer donnerstags. Schaun Sie doch mal rein!

Einzelheiten zum Wochengebet erfahren Sie hier.

 

 

Unsere Homepage wurde vor nunmehr zwei Jahren neu gestaltet, nachdem sie schon etwas in die Jahre gekommen war. Herzlich bedanken wir uns bei Herrn Beat Bachmann von Webhand Webdesign Bachmann, der uns mit fachmännischem Rat und ebensolcher Tat hilfreich zur Seite stand.

Inzwischen haben die, die an der Gestaltung der Seiten mitarbeiten, eine gewisse Routine entwickelt - wenn auch noch nicht alles immer auf Anhieb gelingt. Darum sind wir auch weiterhin für jede Rückmeldung und Anregungen sehr dankbar. Seien Sie versichert: wir trainieren hart und werden von Tag zu Tag besser.

Und natürlich freuen wir uns, wenn Sie unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu uns Kontakt aufnehmen.

 

 

Sekretariat

Reformierte Kirchgemeinde Zweisimmen
Susanne Oswald
Kirchgasse 6
3770 Zweisimmen

Wichtige Telefonnummern und E-Mail Adressen

Pfarrer | Günter Fassbender | Tel. 033 722 12 69 und 079 933 16 36 | E-Mail
Pfarrer | Alfred Müller | Tel. 033 335 46 18 und 077 407 43 45 | E-Mail
Präsidentin des Kirchgemeinderates | Helen Eymann | Tel. 079 748 28 37 | E-Mail
Sigristin | Magdalena Blatter | Tel. 079 782 11 71 | E-Mail
Sekretariat | Tel. 033 722 28 98 | E-Mail | (Dienstag 13.30–17.30 Uhr und Donnerstag 13.30–17.30 Uhr)
Leitung KUW 2.– 6. Klassen | Gertrud Gobeli | Tel. 033 773 66 93 | E-Mail
Familien- und Paarberatung | Beat Siegfried | Tel. 033 221 45 75 | E-Mail